Rapsöl

mild im Geschmack, hoch erhitzbar und besonders vielseitig verwendbar

Lesen Sie mehr...
Artikelnummer:: Öhlmühle Solling
DE-ÖKO-005
EU-
Landwirtschaft

RAPSKERNÖL

NATIV

Dieses reine Öl wird aus geschälter Rapssaat mühlenfrisch kalt gepresst. So bleiben wertvolle Inhaltsstoffe und der sortentypische Geschmack besonders gut erhalten. Rapskernöl ist mild im Geschmack, hoch erhitzbar und besonders vielseitig verwendbar.

Rapskernöl wird aus erntefrischer Rapssaat durch kalte Pressung der zuvor geschälten Rapskörner gewonnen. Im Vergleich zu  Rapsöl ist es geschmacklich milder und eignet sich besser zum Braten und Backen. Beim Rapskernöl werden vor der Pressung die schwarzen Schalen der Rapssaat vom Rapskorn getrennt. Das Rapskernöl wird somit ausschließlich aus den winzigen goldgelben Rapskernen in einer besonders schonenden Kaltpressung gewonnen, während bei der Herstellung des Rapsöls die gesamte Rapssaat gepresst wird. Raps(kern) Öl gilt als wertvollstes Speiseöl mit vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten in der kalten und heißen Küche. Auf Grund seines besonders niedrigen Gehaltes an gesättigten Fettsäuren, seines hohen Gehaltes an der einfach gesättigten Ölsäure sowie einem ausgewogenen Verhältnis von essentiellen Omega-6- zu Omega-3-Fettsäuren ist das Speise-Rapskernöl ein ernährungsphysiologisch sehr zu empfehlendes Speiseöl für den täglichen Gebrauch. Kalt gepresstes Bio-Rapskernöl ist bei empfohlener Lagerung (gut verschlossen in einer dunklen Flasche, lichtgeschützt und kühl) bis zu 12 Monaten haltbar.

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von Rapskernöl

Brennwert
3700 kJ / 900 kcal
 
Fett
100 g
 
davon gesättigte Fettsäuren
7,5 g
 
einfach ungesättigte Fettsäuren
65,1 g
 
mehrfach ungesättigte Fettsäuren
(Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren)
27,4 g
 
Kohlenhydrate
0 g
 
davon Zucker
0 g
 
Eiweiß
0 g
 
Salz
0 g
 

Zutaten

Rapsöl*
*aus kontrolliert biologischem Anbau

Haltbarkeit

9 - 12 Monate 

Verwendung

Rapskernöl ist ein wertvolles Speiseöl mit vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten in der kalten und heißen Küche. Das Fettsäurespektrum vom Rapskernöl ist noch etwas edler und ernährungsphysiologisch wertvoller als Olivenöl, denn es enthält zudem ca. 30% mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Der mild-nussige Geschmack harmoniert wunderbar mit Salaten. Durch die relative Temperaturbeständigkeit lässt sich Rapskernöl auch gut zum Dünsten und Garen, ja sogar zum Backen und Kurzbraten verwenden. Im Kühlschrank bleibt RapskernÖl flüssig und eignet sich deshalb besonders zum Marinieren von Käse und Antipasti. Auch mit Ei- und Milchprodukten (z.B. für Joghurt-Dressings oder Mayonnaise) ergänzt es sich vortrefflich. Rapskernöl ist ideal für eine ausgewogene Ernährung und den täglichen Gebrauch in der Küche!


Zum Braten, Dünsten, für Dressings, Dips und Marinaden. 

Rapskernöl ist ein wertvolles Speiseöl mit vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten in der kalten und heißen Küche. Das Fettsäurespektrum vom Rapskernöl ist noch etwas edler und ernährungsphysiologisch wertvoller als Olivenöl, denn es enthält zudem ca. 30% mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Der mild-nussige Geschmack harmoniert wunderbar mit Salaten. Durch die relative Temperaturbeständigkeit lässt sich Rapskernöl auch gut zum Dünsten und Garen, ja sogar zum Backen und Kurzbraten verwenden. Im Kühlschrank bleibt RapskernÖl flüssig und eignet sich deshalb besonders zum Marinieren von Käse und Antipasti. Auch mit Ei- und Milchprodukten (z.B. für Joghurt-Dressings oder Mayonnaise) ergänzt es sich vortrefflich. Rapskernöl ist ideal für eine ausgewogene Ernährung und den täglichen Gebrauch in der Küche!


Zum Braten, Dünsten, für Dressings, Dips und Marinaden.

Rezepten

Apfelkuchen

Zutaten:
150 ml Rapskernöl
150 g Zucker
2 Pckg. Vanillezucker
Prise Salz
1 Zitrone
4 Eier
5 EL Milch
2 TL Zimt
325 g Weizenmehl Type 405
1 Pckg. Backpulver
6 Äpfel
2 EL Zucker

Zubereitung:
Das Rapskernöl mit Zucker und Vanillezucker mit dem Rührgerät gut verrühren. Salz, Saft einer halben Zitrone, Eier, Milch und Zimt dazu geben und gut glatt rühren. Mehl und Backpulver vermischen und gut unterarbeiten. Den Teig in eine gefettete Springform (Ø 26 cm) geben. Die gewaschenen, geschälten, geputzten, und halbierten Äpfel (auf der gewölbten Seite mehrfach leicht einschneiden), mit restlichem Zitronensaft mischen und auf den Teig setzen. Mit Zucker bestreuen und bei 180 °C im Backofen 45 Minuten backen. 

Kürbis-Hackfleisch-Auflauf (2 Portionen)


Zutaten:
1 Hokkaido-Kürbis
1 Frühlingszwiebel
1 Möhre
250 g Hackfleisch
1 Pckg. Mozzarella
2 EL Rapskernöl
2 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
etwas Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Den Kürbis halbieren, entkernen und in nicht zu dicke Spalten schneiden. Ein Backblech mit Olivenöl bestreichen. Die Kürbisspalten aufs Blech legen, leicht salzen und in den Backofen (180 °C) schieben. In der Zwischenzeit die Lauchzwiebel waschen und in Ringe und die Möhre schälen und in kleine Würfel schneiden. Rapskernöl in der Pfanne erhitzen, das Gemüse kurz anbraten, dann das Hackfleisch dazugeben, mit Tomatenmark, Salz und Pfeffer würzen und weiter braten. Wenn die Kürbisspalten leicht weich sind, das Hackfleisch darauf geben. Den Mozzarella mit den Fingern in kleine Stücke reißen und darauf verteilen. Wieder in den Backofen schieben und backen, bis der Käse geschmolzen ist. 

Dünsten von Gemüse

Frisches, geschältes Gemüse mit wenig Wasser im Dampfkochtopf garen (ca. 5 - 10 min.), herausnehmen, mit etwas Salz bestreuen und 5 EL Rapskernöl darüber träufeln - fertig. 

Mayonnaise

1 - 2 Bio-Eigelb mit einer Prise Salz verrühren, Rapskernöl in einem feinen Strahl langsam und bei laufendem Rührer zulaufen lassen. Wenn Mayonnaise zäh wird, 1 TL Essig zugeben und mit der langsamen Ölzugabe fortfahren bis die gesamte Ölmenge verrührt ist und die Mayonnaise die gewünschte Konsistenz hat. Mit Pfeffer, etwas Senf und Kräutern abschmecken. Mayonnaise kann ggf. auch mit Joghurt vermischt werden.

Kurzbraten

Pfanne kurz anwärmen und mit RapskernÖl benetzen. Unmittelbar darauf Lebensmittel bei kleiner Flamme erhitzen. Bratdauer nicht länger als 3-5 Minuten. Öl darf nicht rauchen, sonst ist die Pfanne zu heiß (nicht über 175°C)! 

In der Kosmetik
Rapskernöl wird in der Kosmetik für viele Pflegeprodukte gegen trockene, reife, rissige, schuppige und schlecht durchblutete Haut verwendet.

 

0 Sterne, basierend auf 0 Bewertungen
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »